Es werde Licht!

Beleuchte deinen Garten im Dunkeln

Gärten werden immer öfter auch als eine Erweiterung des Wohnraumes angesehen. Und warum auch nicht? Oft investiert man viel Zeit und Geld in den Garten. Viele verbringen jeden Abend Stunden im Freien, atmen die frische Luft ein und genießen die Ruhe ihrer privaten kleinen Oase. Und genau hier liegt das Problem: Nächtliche Aktivitäten im Garten werden durch mangelnde Beleuchtung eingeschränkt. Glücklicherweise leben wir aber nicht im 17. Jahrhundert – Elektrizität und Massenproduktion bedeuten, dass dies ein einfach zu beseitigendes Problem ist.

Beleuchte deinen Garten

Der Himmel bei Sonnenuntergang mit seinen sanften Orangen- und Rottönen sieht einfach atemberaubend aus, oder? Das solltest du als Vorlage verwenden, wenn du ein Beleuchtungskonzept für deinen Garten entwickeln willst. Verwende keine scharfen und flächigen Farben, da diese schnell zu stark und zu grell wirken. Nutze stattdessen eine Kombination aus weichen Farben in verschiedenen Spektren, um dem Außenbereich eine warme und angenehme Atmosphäre zu verleihen.Wähle zum Beispiel einen warmen statt eines kalten Weißtons für eine weichere, sanftere Grundstimmung. Vermeide starke Farben wie Rot und Blau. Wie bereits erwähnt kann man weichere Farbnuancen verwenden, um ein tiefes, strukturiertes Aussehen der Wände und Gehwege zu schaffen. Wenn du einen Wasserbrunnen oder eine Skulptur hast, verwende indirektes Licht, um deren Farben zu akzentuieren und zu verteilen. Sei vorsichtig bei Schatten, die durch Terrassen, Gartenmöbel oder Laub entstehen. Wenn du einen Pool hast, verwende Unterwasserlampen, um ein herrliches, weiches Licht zu erzeugen – du wirst von den stimmungswechselnden Eigenschaften dieser Leuchten angenehm überrascht sein. Sei mutig und experimentiere!

Überflute deinen Garten nicht mit Licht

Auch wenn man manchmal gar nicht genug von tollen und neuen Lichtkonstruktionen bekommen kann, achte auch darauf, es mit der Beleuchtung im Garten nicht zu übertreiben. Zu viele schwimmende Wasserlampen können einen Pool oder Brunnen zum Beispiel sehr kitschig aussehen lassen. Auch Scheinwerfer lassen üppige Bäume oft unglaublich schön aussehen. Werden jedoch zu viele von ihnen verwenden, kann der Garten schnell überladen wirken.Eine tolle Alternative ist es auch Kerzen und Teelichter zu verwenden, die für ein entspanntes Flair sorgen. Diese schaffen, auf Tischen und Wegen verwendet, eine sehr gemütliche Atmosphäre – stelle jedoch unbedingt sicher, dass keine Brandgefahr besteht.

Sicherheit und Nachhaltigkeit

Wenn im Garten neue Lichtkonstruktionen installiert werden ist es unbedingt notwendig, dass ein zertifizierter Elektriker mit der Ausführung der Arbeiten beauftragt wird. Bitte überprüfe deinerseits die Arbeit des Elektrikers noch einmal, insbesondere nach jeder neuen Änderung. Bitte stelle sicher, dass die Kabel und Leitungen ordnungsgemäß isoliert, von stark frequentierten Bereichen ferngehalten und gut vor Nagetieren und Insekten geschützt sind. Bitte verwende außerdem wasserdichte Leuchten, um das Risiko eines versehentlichen Stromschlags auszuschließen. Abgesehen davon kann man mit Hilfe von LED-Leuchten den ökologischen Fußabdruck verringern. Diese verbrauchen im Vergleich zu Halogenlampen nicht nur weniger Energie, sondern halten auch viel länger. Es mag nicht besonders wichtig erscheinen, aber die Energieeinsparungen summieren sich auf lange Sicht. Stelle dir vor, wie es nun wäre, wenn alle Familien in deiner Nachbarschaft ebenfalls mit LED-Leuchten arbeiten würden! Aber wie immer gilt: Gehe auf Nummer sicher. Die Dunkelheit hat ihren eigenen Reiz, deshalb muss nicht jeder Zentimeter deines Gartens beleuchtet sein, oft ist weniger mehr. Denke auch an deine Nachbarn – du willst sicher nicht, dass deine Lichter dein Zuhause in ein Kaleidoskop verwandeln.

Lights